Navigation

Getriebespülung

Das vollständige Erneuern des Getriebeöls kann die Lebensdauer Ihres Getriebes wesentlich verlängern.

Automatikgetriebe oder automatisierte DSG sollten man zum Getriebeölwechsel auch mit einer Getriebespülung reinigen lassen, denn nur so kann garantiert werden, dass das neue Getriebeöl sich nicht mit alten Ablagerungen im Restöl vermischt, was die Ölqualität des Frischöls gleich wieder verschlechtern würde.

 

Beim einfachen Wechsel wird nur etwa die Hälfte des Getriebeöls erneuert, weshalb der Preis für eine professionelle Spülung höher liegt, angesichts der Kosten bei einem möglichen Getriebeschaden.

 

Getriebeöl unterliegt wie alle Öle im Fahrzeug einem Alterungsprozess und verliert so mit der Zeit seine Schmierfähigkeit, da sich kleinste Ablagerungen von Metall- und Belagpartikeln im Altöl sammeln.

Wird das verunreinigte Getriebeöl nicht durch Spülen entfernt, können die exakt abgestimmten Steuerungskolben verklemmen und die Funktion des Getriebes mit der Zeit stören. Im schlimmsten Fall kann das komplette Getriebe beschädigt werden und muss getauscht werden.

Im Rahmen des Ölwechsels beim DSG und Automatikgetriebe, sowie nach Getriebereparaturen, sollte eine Getriebeölspülung erfolgen, wie es von einige Fahrzeughersteller im Serviceheft festgelegt ist.

 

Oft wird vom Fahrzeughersteller angegeben, dass eine Getriebeölfüllung ein Autoleben lang hält, doch die Getriebehersteller sehen das anders. Auch wenn es keine Angaben zum Ölwechsel und der Getriebespülung vom Hersteller gibt, ist das Spülen des Getriebes für sein längeres Leben notwendig, ebenso wie der Ölwechsel für den Motor.

     

Auch bei Anzeichen für einen Defekt, wie z. B. Ruckeln, langsameres und verspätetes Schalten, ist es immer ratsam, das Getriebeöl im Rahmen einer Spülung zu wechseln.

Vor dem Spülen geben wir zunächst ein Reinigungsadditiv in den Ölkreislauf, das evtl. festsitzende Verunreinigungen löst und mit unserem Spülgerät abpumpt. Beim Automatikgetriebe folgen der Ausbau und die Reinigung der Ölwanne und der Wechsel des Ölfilters. Sind Ölfilter und Ölwanne wieder montiert, wird das frische Öl eingefüllt.

 

Zuletzt werden die gespeicherten Werte des Getriebesteuergeräts gelöscht und die Bordelektronik damit an das neue Öl angepasst.

Bei der Spülung werden mehr als 90 Prozent des alten bzw. verschmutzten Getriebeöls entfernt, was die Lebensdauer des Automatikgetriebes deutlich verlängert.