Navigation

Scheibenwechsel

Auch wenn die Windschutzscheibe nur einen kleinen Schaden hat, muss sie meist gewechselt werden. Ob wir die Windschutzscheibe austauschen müssen, hängt von der Art, Größe und Lage der Beschädigung ab.

Wann muss die Scheibe ausgetauscht werden?

Wenn der Schaden im Fahrersichtfeld liegt, also über dem Lenkrad, ist eine Reparatur gesetzlich verboten.

  • Ein Steinschlagschaden der größer als eine Zwei-Euro-Münze ist, muss die Windschutzscheibe auf jeden Fall ausgetauscht werden
  • Wenn der Schaden nahe am Rand, also weniger als zehn Zentimeter vom Rand entfernt ist. Hier besteht die Möglichkeit, dass die Windschutzscheibe reißt
  • Wenn die Scheibe einen Riss hat

Nach dem Austausch der Windschutzscheibe sollte folgendes beachtet werden:

24 Stunden nach dem Austausch sollten Sie Ihr Fahrzeug weder in eine Waschstraße noch auf eine Hebebühne fahren. Bitte ebenfalls nicht auf hohen Bordsteinen parken oder darüberfahren. Die dadurch entstehenden Spannungen können sich auf die Scheibe übertragen und so das korrekte Durchhärten des Klebers beeinträchtigen. Nach einem Austausch bei uns lassen wir das Auto auf jeden Fall immer einen Tag bei uns ruhig stehen, damit der Kleber abbindet.

Beim Austausch von Windschutzscheiben verbauen wir natürlich nur Scheiben in Originalqualität. Diese erfüllen sämtliche internationale Vorschriften für Sicherheitsglas und sind absolut gleichwertig mit den Originalscheiben der PKW-Hersteller.